Platzreife

Um für alle Sportler eine größtmögliche Sicherheit und einen reibungslosen Trainingsbetrieb zu gewährleisten, muss zur Teilnahme am freien Training entweder ein Verbandsnachweis erbracht, oder die Eignung durch die erfolgreiche Teilnahme am Platzreifekurs nachgewiesen werden.

Die Platzreife bietet darüber hinaus auch eine gute Basisausbildung, um den Einstieg in das Training eines Bogensportvereins zu finden. Die vermittelten und geprüften Lerninhalte geben dem Schützen die Gewissheit, sich im Trainings- und Wettkampfbetrieb sicher und richtig zu verhalten.  

 

Dieser Kurs findet nach Terminvereinbarung als Tageskurs statt. (Schulung und Prüfung am gleichen Tag)

Es muss kein eigenes Material vorhanden sein. Wenn jedoch vorhanden, dann bitte mitbringen.

Voraussetzung

Für die Teilnahme am Platzreifekurs ist mindestens eine vorherige Teilnahme am Schnupper - Kurs erforderlich.

 

Für das Bestehen des Kurses ist nicht die Schießleistung (Ringzahl) entscheidend. Wichtig ist der sichere Umgang mit dem Bogen und das richtige Verhalten auf dem Schießplatz. Die Sicherheit des Schützen selbst und anderer Personen steht hier an oberster Stelle.

 

Dann bleibt dieser tolle Sport auch weiterhin für Alle ein  sicheres und ungefährliches Vergnügen! 

 


Lern- und Prüfungsinhalt

  Theorie:

- Sicherheit  (allgemein, Training, Wettkampf)

- Bogensachkunde (Recurve olympisch, blank,

  Compound)

- Schießtechnik (Recurve olympisch, blank,

  Compound)

- Wettkampf /Regelkunde (WA, nur Grundlagen)

  Praxis:

- Umgang mit dem Sportgerät (Bogen aufbauen,

  einstellen und abbauen)

- Bogenschießen auf 18m

- Selbständige Durchführung eines verkürzten

  Wertungsdurchgangs (auf größere Target-Auflage)